Wie geht die ROSENGARTEN-Tierbestattung mit der Corona-Pandemie um?

| News TiR-KTK-BB TiR-Filialen

Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie darüber informieren, dass die ROSENGARTEN-Tierbestattung trotz Corona-Krise nicht die Arbeit einstellt und wir weiterhin bundesweit für Sie da sind. Der würdevolle Abschied von Ihrem geliebten Haustier steht stets im Vordergrund unserer Bemühungen, auch in diesen ungewöhnlichen Zeiten.

Wird es Einschränkungen im Kundenkontakt und in der Zusammenarbeit mit Praxen geben?
Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zu Ihrem und unserem Schutz, den persönlichen Kontakt insgesamt einschränken werden. Rufen Sie uns gerne an, um gemeinsam Details zu besprechen oder Trost in einem Gespräch mit uns zu finden. Wir sichern Ihnen zu, dass wir auch weiterhin einen pietätvollen und angemessenen Ablauf gewährleisten. Sollten Sie Fragen oder Wünsche haben, die Ihnen den Abschied erleichtern, zögern Sie bitte nicht, diese zu äußern. Wir geben unser Bestes, Ihnen durch diese schwere Zeit zu helfen.

Sind wir für Tierhalter, Tierpraxen und -kliniken verfügbar?
Wir bleiben trotz der Corona-Krise telefonisch von 08:00 – 22:00 Uhr für Sie erreichbar und holen nach Wunsch Ihr verstorbenes Haustier von Zuhause oder aus Praxen und Kliniken ab.

Können Direktkremierungstermine wahrgenommen werden?

Ab dem 10.05.2021 wird ein Direktkremierungstermin in unserem Hause wieder möglich sein. Dabei gilt es für die Inanspruchnahme dieser Dienstleistung folgendes zu beachten:

Es muss ein PCR-Test (tiefer Nasen- oder Rachenabstrich) oder ein POC-Test (tagesaktueller COVID-19-Schnelltest) vorlegt werden, der nicht älter als 24 Stunden ist und z.B. beim Arzt, einem kommunalem Testzentrum oder in der Apotheke durchgeführt wurde. Das Ergebnis des Testes muss schriftlich vorliegen.

Die Pflicht zur Testung entfällt, wenn eine Impfdokumentation über eine seit mindestens 15 Tagen vollständig abgeschlossene Schutzimpfung gegen das Corona-Virus vorliegt.

Der Direktkremierungstermin darf max. von insgesamt 4 Personen in Anspruch genommen werden.

Weiterhin gilt die verschärfte Maskenpflicht (FFP2- oder OP-Masken). Diese müssen dauerhaft, während des gesamten Termins in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände des Krematoriums getragen werden.

Wir bitten um Verständnis, dass wir weiterhin auf das Anbieten von Getränken verzichten müssen.